Bye, bye Stress: 5 Tipps, um besser mit Stress umzugehen

Ob im Privatleben oder im Job, viele Menschen stehen ständig unter Strom. Es gilt: Immer schneller, höher, weiter. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, die uns ständig vermittelt „mehr“ erreichen zu müssen. Diese Dauerbelastung kann zu psychischen Problem führen.  Dabei ist Stress eines der natürlichsten und grundlegendsten Gefühle von Lebewesen. Jeder Mensch empfindet Stress auf eine andere Art und Weise. Grundsätzlich wird zwischen physischen Stressoren – z.B. extreme Kälte oder Wärme - und psychischen Stressoren – z.B. Versagensangst oder Enttäuschung - unterschieden. Uns stresst Termindruck, ständige Erreichbarkeit und die sich immer schneller drehende Welt. Nebenbei plagt uns der Zeitdruck in der Freizeit und Instagram und Facebook schreien auch nach Aufmerksamkeit.

Unser Körper reagiert mit einem erhöhten Zuckerspiegel, Druck auf den Gefäßen und einem schnelleren Herzschlag. Weitläufig ist auch eine weiteres Stresssymptom bekannt: Das „Stressbäuchlein“. Der Zündstoff für all diese Stresssymptome ist das Hormon Cortisol.

Wie wir die Ausschüttung von Cortisol minimieren und den Stress in unserem Alltag reduzieren, verrät Gesundheitsexperte Patric Heizmann. Er gibt 5 Tipps, wie man täglich „bye bye Stress“ sagen kann.

Tipp Nummer 1: Der erste Schritt in Richtung weniger Stress ist es, auch einmal Nein sagen zu können. Klingt einfach, aber wer kann das heute noch?

Tipp Nummer 2: Einfach mal eine Auszeit nehmen. Und wenn es nur ein paar Minuten sind. Egal ob meditieren, ein kleiner Spaziergang oder einfach ein Glas Wasser in Stille genießen.

Tipp Nummer 3: Die richtige Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Stressresistenz. Magnesium ist der ideale Mineralstoff zur Stressregulierung. Die gute Nachricht: Schokolade enthält verhältnismäßig viel Magnesium. Wer aber davon zu viel in stressreichen Zeiten verschlingt, wird das Stressbäuchlein auch nicht los. Sonst gehen auch beispielsweise Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Haferflocken.

Tipp Nummer 4: Wenn das Herz Ihnen bereits vor Stress in der Brust zerspringt, tragen Kaffee und Energydrinks nicht gerade zur Cortisolsenkung bei.

Tipp Nummer 5: Sport hilft beim Abbau von Stresshormonen. Aber passen Sie Ihr Sportpensum an Ihr Fitnesslevel an. Sonst bringt zu viel Sport nur noch mehr Stress.

Auch auf der 5 Sterne Akademie gibt der Gesundheitsexperte spannende und hilfreiche Tipps rund um Gesundheit, Fitness und Ernährung weiter. Melden Sie sich jetzt für die Warteliste seines exklusiven Onlinevortrags an! 

In diesem humorvollen, bildhaften und logischen Vortrag des 5 Sterne Redners Patric Heizmann erhalten Sie klare Fakten rund um das Thema Gesundheit. Außerdem erhalten Sie eine einzigartige Umsetzungsstrategie, um aus diesen Gesundheitsimpulsen langfristige Gewohnheiten zu machen. Und das mittels eines einfachen, psychologischen Tricks ganz nebenbei!

Close

50% erledigt

Sie sind fast dabei!

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter der 5 Sterne Akademie. Regelmäßig werden Sie dadurch über die neuesten Themen, Kurse, Aktionen und Neuerungen auf der 5 Sterne Akademie informiert.