Effektive Kommunikation in Online Meetings

Ein Jahr an Online-Meetings und was ist das Fazit? Die letzten Monate haben uns befeuert, Fortschritte in der Digitalisierung zu machen. Aber auch einiges an der zwischenmenschlichen Kommunikation geht verloren! Durch zu schwaches Internet, defekte Kameras oder Mikrofone, Hintergrundgeräusche und auch durch fehlende direkte Interaktion. Doch wie es scheint, bleiben Onlinemeetings noch einige Zeit unser alltäglicher Begleiter. Kommunikations-Experte Stefan Häseli setzt sich nicht nur in seinen Vorträgen als 5 Sterne Redner mit den Herausforderungen der Kommunikation auseinander: In seinen Onlinekursen auf der 5 Sterne Akademie setzt der humorvolle Schweizer an den Problemen der Kommunikation an und unterstützt Sie dabei, besser und effektiver zu kommunizieren.


Wer wenn nicht der Kommunikations-Experte könnte Sie bei der richtigen Kommunikation in virtuellen Meetings unterstützen? Denn es ist etwas ganz anderes sich online zu präsentieren und souverän aufzutreten als im “real life”. Manche Mitarbeiter waren dies vielleicht schon gewohnt, da sie seit längerer Zeit in dezentralen Teams arbeiten. Andere Mitarbeiter aber lernten 2020 erstmals Zoom und Microsoft Teams kennen, entdeckten Breakout-Rooms und den virtuellen Beifall. Für viele vielleicht gar vergleichbar, als das erste Automobil für über 100 Jahren durchs eigene Dorf fuhr. Ja, das waren die Helden der Straße, wie sie es vor einem Jahr im Netz waren.


Aber was ist, wenn alle Fortschritte machen? Es braucht immer mehr, sich abzuheben und noch einen Zacken professioneller zu wirken als der Normalo. Ist wie einst im Fußballstadion. Man sitzt auf den Stehplätzen auf der Treppe (so war das vor Jahren selbst in den oberen Ligen, zumindest in der Schweiz). Vorne beginnen die ersten aufzustehen. Die nächsthintere Reihe muss auch aufstehen, sonst sieht sie nichts mehr. So geht es wellenartig weiter, bis alle stehen. Man sieht zwar nicht mehr als damals, als alle saßen, aber wer jetzt noch sitzt, sieht nichts mehr.


Die nächsten Schritte sind wieder die Fortschritte in der Wirkung des Menschens


Dann ging’s weiter im high-speed-Tempo. Tools wurden ausgefeilter, User wurden sicherer, Meetings wurden klarer geführt, die Disziplin nahm zu und die Gewohnheit auch. Die methodischen Varianten, die Zuhörenden nicht gleich schon nach 90 Sekunden ins Nirvana oder die Küche gleich neben dem Homeoffice abwandern zulassen, wurden raffinierter.


Es beginnt auch die Erkenntnis sich durchzusetzen, dass selbst Kundenmeetings weder jetzt noch in Zukunft nur physisch stattfinden können. Live-Online geht auch für ein Erstgespräch, ohne dass man ein paar Hundert Kilometer durch Land fahren muss. Das bedeutet aber auch: der nächste Professionalisierungsschritt muss jetzt Einzug halten. Die ersten beginnen auf der Stehrampe aufzustehen.
Wer mit Kunden über die Kamera spricht, muss nochmals ein digitales Scheit nachlegen. Dass hochauflösende Kamera ein Muss ist, dass der Ton perfekt sein muss, dass die Stimme ein emotionaler Schlüsseleffekt darstellt, sollte unterdessen klar sein. Da stehen die meisten schon.


Camera-Acting als nächster Schritt


Abheben kann man sich in diesen Wochen und vielleicht Monaten noch, bevor es alle tun mit professionellem Camera-Acting.
Als TV-Moderator lernen sie es, üben es, trainieren es und erhalten gnadenlose Feedbacks – ich weiß, wovon ich rede. Die Checkliste, die es zu beachten gilt:


Mimik = zentral
Blick = zentral
Körperhaltung = zentral
Körper- und Bildausschnitt = zentral
Hände = zentral
Farbe/Bekleidung = zentral
Sprechtempo, Deutlichkeit = zentral
Licht = zentral
Ton = zentral


Die Technik wird allmählich wieder zu dem, wofür sie gedacht war: zum Hilfsmittel, das im Hintergrund bleibt. Es ist kein Wunder mehr, wenn sich alle sehen, wenn die Bilder sichtbar und die Stimme hörbar ist und der Bildschirm geteilt werden kann. Die Wirkung wird wieder von dem erzeugt, der im Fokus steht und v.a. wieder stehen muss. Die Zeit ist durch, nur geteilte Powerpoint-Slides zu vertonen, sondern als Mensch wirken Sie auch vor der Kamera.
Im Fernsehen und vor der Kamera haben wir den Brennglaseffekt: Was live gilt, gilt live-online noch mehr. Sie wirken immer – die Frage ist nur, wie.

Close

50% erledigt

Sie sind fast dabei!

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter der 5 Sterne Akademie. Regelmäßig werden Sie dadurch über die neuesten Themen, Kurse, Aktionen und Neuerungen auf der 5 Sterne Akademie informiert.